© 2018 by first base consulting GmbH     - IMPRESSUM -     -DATENSCHUTZ-

SERVICES

Services, von denen Sie in unseren Handlungsfeldern Projektentwicklung und Gesamtplanung profitieren, ohne diese explizit einfordern zu müssen, bieten wir auch als Einzeldienstleistung an.

Sie haben somit die Möglichkeit, unsere Leistungsfähigkeit zu testen und von unserer interdisziplinärren Ausrichtung zu profitieren, ohne das Gesamtpaket buchen zu müssen - der Blick über den Tellerrand gehört zum Service!

 
BRANDSCHUTZNACHWEISE

Schon von der Anfangs- und Entwurfsphase ab, betrachten wir ein Projekt auch schon mit dem wichtigen Thema Brandschutz. 

 

Wir planen objektspezifische Brandschutzmaßnahmen im Auftrag des Bauherrn und in Abstimmung mit dem Entwurfsverfasser und den anderen Fachplanern und führen den im Zuge der Baugenehmigung notwendigen Nachweis, dass die gesetzlichen Schutzziele sicher erreicht werden.

Die technischen und baulichen, sowie auch organisatorischen Maßnahmen die der Brandschutz mit sich bringt, planen und kalkulieren wir in der gesamten Projektkonzeption- und Planung gleich mit ein.

 

Das von uns erstellte

Brandschutzkonzept mündet dann in einen Brandschutznachweis der für die Baugenehmigung ihres Projekts wichtig ist.

NUTZERBEDARFSPROGRAMM
 

Nach umfassenden Interviews und Gesprächen mit allen entscheidenden Mitarbeitern und Wissensträgern eines Gebäudenutzers, erstellen wir für Sie eine Bedarfsanalyse, sowie einen ersten Entwurf wie Ihre Immobilie zukünftig aussehen kann.

 

Bei dieser Nutzerbedarfsanalyse betrachten wir die architektonischen, technischen, haustechnischen sowie auch die energetischen Anforderungen, die sich aus den Gesprächen mit ihnen und ihren Mitarbeitern ergeben.

PROJEKTTAGE
 

Der Erfolg eines Projekt hängt in großen Teilen davon ab, dass der Berdarf von Bauherrn und des eigentlichen Gebäudenutzers lückenlos abgegriffen wird.

 

Darum laden wir unsere Kunden gerne mit all ihren entscheidenden Mitarbeitern und Wissensträgern zu uns nach Regensburg ein, um einen unvergesslichen Tag in der mittelalterlichen Stadt zu verbringen, bei dem wir aber auch rund um das Rahmenprogramm einzeln Interviews führen, um uns ein ganzheitliches Bild zu machen, wie ihre Immobilie dann im Nachgang aussehen kann.

Die technischen und architektonischen Anforderung an das Gebäude, Raum- und Flächenbezüge werden genauso betrachtet, wie der optimierte Platzbedarf der Belegschaft. Auch der haustechnischen und energetische Bedarf wird dabei genau erarbeitet und nach den aktuellsten Erkenntnissen auf Sie zugeschnitten.

 

Wenn es aus betriebstechnischen Gründen nicht möglich ist, einen ganzen Tag in Regensburg zu verbringen, besuchen wir Sie mit unserem Kompetenzteam auch sehr gerne in ihren eigenen Räumen.

 

Das Resultat / Ergebnis eines Projekttages mit der First base ist ein niedergeschriebenes Nutzerbedarfskonzept, versehen mit ersten Planungsskizzen und einem damit korrespondierenden Zeit- und Kostenrahmen.

ZERTIFIZIERUNGSSYSTEME
 

So groß wie der Markt an Green-Building-Zertifizierungssystemen ist, so vielfältig und unterschiedlich sind auch die Systeme. Nicht jedes passt zu Ihrem Unternehmen, Ihrer Liegenschaft oder Ihrem Klientel. Unabhängig zeigen wir Ihnen die individuellen Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme auf und erörtern diese an Ihrem Projekt. Gleichzeitig definieren wir mit Ihnen die Ausrichtung hinsichtlich der einzelnen Themenfelder.

 

  • DGNB®Das Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen ist seit 2009 auf dem Markt und hat sich seither besonders in der DACH-Region verbreitet. Die einzelnen Kriterien werden in sechs Themenfelder untergliedert.

  • LEED®Beim US-amerikanische System Leadership in Energy and Environmental Design zählt weltweit zu den bekanntesten Systemen. Erste Zertifikate werden seit 2000 vergeben, das erste deutsche Zertifikat 2009. Die einzelnen Credis werden in neun Categories untergliedert.

 

  • BREEAM®Die Environmental Assessment Method des Building Research Establishment wurde 1990 eingführt und gilt als Mutter aller Systeme. Neben internationalen Systemen findet seit 2012 eine deutsche Bestandsvariante Anwendung. Es unterscheidet im Bestand in drei Teilen zwischen Gebäude, Betreiber und Nutzer. Die einzelnen Issues werden in neun Categories eingeteilt.

ENERGIEBERATUNG
 

Die Möglichkeiten, Energiekosten durch eine effizientere Nutzung einzusparen und damit gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, sind bemerkenswert, trotzdem werden in der Praxis diese Potenziale oft noch nicht ausgeschöpft.

 

Der Schlüssel zum energieeffizienten Betrieb liegt bei Neubauten in der Konzeptphase, das  Einsparpotenzial bei Bestandsgebäuden hängt stark von der Ausgangssituation im jeweiligen 

Unternehmen, dem Zustand der Anlagen sowie den Produktionsbedingungen ab.

Für beide Fälle aber gilt, dass erst eine systematische und detaillierte Betrachtung des Einzelfalls notwendig ist, um herauszufinden, wie sich die Chancen und Potenziale konkret darstellen.

 

Eine bedarfsgerechte Optimierung des energetischen Gebäudestandards entlang der Wirtschftlichkeitskurve ist heutzutage ein unerlässlichen Bestandteil unserer Planungsleistung.

INTERIMSMANAGEMENT
 

Von der Projektentwicklung an über die Realisierung bis hin zum Facility Management – um eine Immobilie oder ein Bauvorhaben professionell zu begleiten, werden nicht nur ökonomisches und technisches Fachwissen, sondern auch umfassende Management-fähigkeiten benötigt.

 

Neben unserem breiten Wissen in der Bau-und Immobilienbranche liegt unsere 

Kernkompetenz an der Schnittstelle zwischen Projektmanagement, Organisationsberatung und Strategieentwicklung.

In jüngerer Zeit werden wir verstärkt im Rahmen von Projektarbeit eingesetzt, wenn die eigenen Kapazitäten des jeweiligen Unternehmens nicht ausreichen.
Gleiches gilt für Spezialthemen, für die ein Unternehmen Kapazitäten nicht auf Dauer vorhalten muss.